Die erste Klubmeisterschaft im Schnellschach wurde 2019 durchgeführt.
Gespielt wurden 2 Runden mit einer Bedenkzeit von 25min je Spieler. Beim Schnellschach gibt es keine Schreibpflicht.

Erfreulicherweise haben gleich 8 Spieler daran teilgenommen. Teilweise wurden sehr spannende Spiele gespielt.
Auf Grund der kurzen Bedenkzeit ist beim Schnellschach immer ein gewisser Nervenkitzel dabei. Es kann immer noch etwas passieren.
Zum Beispiel wurde die Partie Wagner-Rotter von Peter Rotter mit einem Vorsprung von nur 4 Sekunden gewonnen.
Gesamtsieger wurde Manfred Wagner mit dem minimalen Vorsprung von 0,5 Punkten vor Peter Rotter.
Dritter wurde Rudolf Pacher, der bereits seit der Gründung im Nov. 2005 dabei ist.

Bei der Siegerehrung wurde neben Urkunden auch diverses Schachmaterial verteilt. (Schachbücher, T-Shirt, Kaffeehäferl)

IMG 20190725 195143954

 

Endstand Schnellschach 2019

Schnellschach 2019 Endstand

 

Am 23.5.2019 gab es eine kleine Feier zum 75. Geburtstag unseres langjährigen Mitglieds Dr.Kamilla Hajek.

Fr.Dr.Kamilla Hajek war bereits beim 1.Schachtreffen am 15.2.2007 in der Perlasgasse dabei und kommt regelmäßig zu den Klubabenden und mit besonderer Begeisterung zu den Schachseminaren.

Kamilla IMG 20190523 190229411 

 ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


 

 

Beim Schnellschachturnier "4. Rapid Rabbit" am 20.4.2019 in Bad-Vöslau waren 3 Spieler unseres Schachklubs und ein Nachwuchsspieler aus dem Schachkurs der VS-Biedermannsdorf dabei.
Es spielten Norbert Veitsch, Peter Rotter und Manfred Wagner. In der U12 spielte Martin Edelmann.

Es wurden 7 Runden Schnellschach (20min) gespielt.

Es war ein stark besetztes Turnier mit 44 Teilnehmern aus 5 Nationen und 8 Spielern davon mit mehr als 2000 ELO-Punkten.

Die Punktezahl von Norbert, Manfred und Martin schmeichelt etwas, da jeweils 1 Punkt durch spielfrei entstanden ist.
Nur Peter erspielte alle Punkte selbst.

Norbert Veitsch    (4 Punkte)
Manfred Wagner  (2,5 Punkte)
Peter Rotter         (2,5 Punkte)
Martin Edelmann (2 Punkte)

Wir haben gesehen, dass es nicht so leicht ist, wenn es um etwas geht und die Zeit immer knapper wird.
Mit mehr Erfahrung hätten wir sicher den einen oder anderen Punkt mehr gemacht.
Natürlich wird das für uns ein Ansporn sein intensiver zu üben um beim nächten Turnier etwas weiter vorne zu landen.

Das Endergebnis (Link zu Chess-Results.com)

Der Veranstalter (Link zum Schachklub Bad-Vöslau)

Alle Bilder (Link zu Google-Drive)

 

Schachturnier 20190420 Endstand

 

 

Am 28.2.2019 fand das 20. Schachseminar in Biedermannsdorf statt. Diesmal waren 13 Teilnehmer dabei.
Das Thema "Zweiflügelschlachten" war für uns neu. Wir wussten zwar, dass einer die lange und einer die kurze Rochade machen kann, hatten aber keine Ahnung, wie man dann am besten weiterspielt. Hier haben wir gelernt, wie der Plan bei entgegengesetzter Rochade sein soll.

Vortrag: Dr. Martin Stichlberger

Thema: Zweiflügelschlachten

Beschreibung:
Heterogene Rochaden“ - und ein klares Konzept: Einer rochiert lang, der andere kurz, und jeder stürmt auf den gegnerischen König los, was das Zeug hält! So entstehen die wildesten Schlachten. Wer schneller ist, gewinnt. Oft entscheidet ein einziges Tempo. Wie knackt man welchen Verteidigungswall? Wann muss was geopfert werden? Wann sollte man einen Verteidigungszug einschalten? Die große Linienöffnungstrick-Parade. Viel Praxistraining - denn jeder ist Angreifer und Verteidiger zugleich!

 

Die wichtigsten Merkregeln als Angreifer

1. Öffnung von Linien und Diagonalen. Schutzwall aufreißen

2. Schnelligkeit ist nötig

3. Aufrollpunkt suchen

Die wichtigsten Merkregeln als Verteidiger

1. Mache nur Verteidigungszüge die nötig sind

4. Eigene Verteidigungsstellung möglichst wenig lockern

Weitere Schachinfos siehe http://www.schachimedes.at/

Die Bilder hat Hannes Zellner mit einer Canon EOS 6D gemacht.

 MG 5321

Auf Initiative von Michael Strini (Lehrer an der ASO Korneuburg) und Richard Kloiber konnten wir am 22.1.2019 ein Schach-Workshop in der ASO-Korneuburg halten.

Aus Biedermannsdorf waren Richard Kloiber, Rudolf Pacher und Manfred Wagner dabei. Sieben Kinder der 3. und 4. Klasse (9 -11 Jahre) haben mit Begeisterung mitgemacht.

Da die meisten Kinder schon die Regeln kannten und bereits Schach spielen konnten, mussten wir nach allgemeinen Erklärungen schon weiterführende Themen besprechen. z.B. Eröffnungsregeln, Matt setzen 

Aufgelockert wurde der Workshop durch ein Video über den amtierenden Weltmeister Magnus Carlsen und ein Video vom Kinderschach in Deutschland. Wir waren total überrascht, mit welcher Freude die Kinder bei der Sache waren. In der geplanten Pause wurde nicht geblödelt sondern Schach gespielt.

Jeder Lehrer kann sich nur solche Schüler wünschen.

 

Link zur ASO Korneuburg ASO Korneuburg

IMG 20190125 WA0007

 

Bei der Weihnachtsfeier am 20.12.2018 waren 12 Personen dabei.

In entspannter Atmosphäre haben wir Schach gespielt, gut gegessen und geplaudert.
Richard Kloiber hatte gemeinsam mit seiner Frau Linda für das hervorragende Büfett gesorgt.
Vielen Dank für die tolle Vorbereitung der Weihnachtsfeier und die Organisation im Klublokal im abgelaufenen Jahr.

 

Weihnacht 2018 18 12 20 014 

 

Am 13.11.2018 fand ein Kurs im Haus des Schachsports, 1020 Wien, Marathonweg 14 statt.

Vortrag: Günter Rier                Thema: Das 1x1 der Turmendspiele.

Aus Biedermannsdorf waren 3 Teilnehmer dabei.

Das Thema war sehr lehrreich. Aus scheinbar ausweglosen Situationen gibt es doch manchmal überraschende Wendungen.

Beispiel siehe unten.

Wie das aussieht, hat Weiß keine Chance. Schwarz holt sich eine Dame. Oder gibt es doch eine Rettung?

Turmendspiel 01