Am 9.3.2017 fand das 17. Schachseminar in Biedermannsdorf statt. Diesmal waren 15 Teilnehmer dabei,

Vortrag: Dr. Martin Stichlberger

Thema: Löcher am Brett (Positionsspiel-Training: Löcher erkennen und ausnutzen!)

Ein „Loch“ ist ein Feld, das von Bauern nicht mehr angegriffen werden kann. Dort fühlen sich unsere Figuren besonders wohl. Im Idealfall kriechen alle Figuren über solche Löcher in die geschwächte gegnerische Stellung. Schon die Suche nach diesen Löchern ist spannend – man muss einen Blick dafür haben! Jeder kleine Bauernzug kann ein großes Loch schaffen. Wir trainieren: Löcher erkennen, Löcher besetzen und diesen Vorteil dann kombinatorisch auszunutzen. Für passionierte und angehende Positionsspieler.

Weitere Schachinfos siehe http://www.schachimedes.at/

 

Ein Beispiel für Löcher am Brett. Weiß will das Loch auf c4 stopfen ...

 Musterloch 01

.... und spielt c2-c4. Schwarz greift den Bauern auf c4 sofort an. Soll Weiß vorrücken oder auf d5 schlagen?

Musterloch 02

nach c4-c5 steht der Springer im Loch und hat mehrere Felder im weißen Lager unter Kontrolle.

Musterloch 03

 

20170309 190310

 20170309 202641

20170309 202655

 ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------