Am 26.11.2015 fand das 14. Schachseminar in Biedermannsdorf statt.

Vortrag: Dr. Martin Stichlberger

Thema: "Wie gut war mein Zug?"

Diesmal war Mitarbeit gefragt. Eine Partie wurde so besprochen, dass jeder Teilnehmer einen Vorschlag für jeden weißen Zug machen musste. Die Vor- und Nachteile dieser Zugvorschläge wurden besprochen. Damit hatte jeder sofort ein Feedback über die Qualität seiner Züge.

Hier ist die kritische Stellung. Weiß ist am Zug. Wie spielt Weiß weiter? Passiv auf Sicherheit oder aktiv mit Change auf Angriff?

 

Am Freitag, 2.10.2015 wurde in der VS Biedermannsdorf mit dem Schachunterricht im Schuljahr 2015/16 begonnen.
Wir unterrichten jeden Freitag (außer an schulfreien Tagen) von 16Uhr bis 17:30 in 2 Leistungsgruppen.
Bisher sind 5 Beginner und 3 Fortgeschrittene angemeldet.

2.10.2015 Der Beginn

 

Am 17.9.2015 fand wieder eine Simultanpartie in Biedermannsdorf statt.

Der Leiter des Schachclubs Mödling, Hr.Günter Rier, spielte gleichzeitig gegen 9 Spieler unseres Schachclubs. Er gewann alle Spiele.

Trotzdem war es für uns eine tolle Erfahrung, da keiner von uns gravierende Fehler machte und eine paar Spieler durchaus Chancen auf ein Remis hatten.
Günter Rier musste sich ganz schön anstrengen ;-)

Wir haben gesehen wo unsere Schwächen sind (Endspiel, Spielpraxis) und werden daran arbeiten.

 

Im Schuljahr 2014/2015 wurde das erste Mal im gesamten Jahr der Freigegenstand Schach unterrichtet. Es haben13 Kinder der 3. und 4. Klasse teilgenommen. Im Schnitt waren an 32 Freitagen mehr als 9 Kinder anwesend. Da die Kinder teilweise schon Vorkenntnisse mitbrachten und der Lernfortschritt sehr gut war, wurde im 2. Semester bereits nach der Stappenmethode Stufe 2 unterrichtet. Natürlich waren am Freitag Nachmittag nicht immer alle Kinder voll bei der Sache, aber auch Erwachsene haben manchmal einen Durchhänger.

Ich denke, der Unterricht den wir gestaltet haben, war sehr abwechslungsreich. Für erste Erklärungen war die Magnettafel sehr hilfreich. Durch die Benützung des Medienraums mit PCs und Smartwand war es nie eintönig. Für den Lernfortschritt waren aber die Erklärungen in Verbindung mit Arbeitsblättern wesentlich. Fast in jeder Stunde wurden zum Schluss noch spannende Spiele gespielt.

Da wir sehen, dass es in der VS Biedermannsdorf genug motivierte Kinder gibt, werden wir den Schachunterricht auch im nächsten Jahr anbieten.

Zur Info:
Am 30.8.2015 findet in Mödling ein Schachturnier für Kinder (Alter 8 - 12 Jahre) statt. Ein paar unserer Schüler könnten dort sicher mitmachen.
http://www.schachverein-moedling.net/
Die Ausschreibung des Kinderschachturniers finden Sie unten unter "Attachments"

 

Rückblick auf das Schachschuljahr 2014/2015 in Bildern

3.10.2014 Der Beginn

 

 

Attachments:
Download this file (MoeKinderturnier2015.pdf)MoeKinderturnier2015.pdf[ ]154 kB

 
Der Nachwuchsspieler Mathias Weiß spielt manchmal beim Schachabend mit und hat dort schon ein paar Erwachsene Matt gesetzt.

Natürlich sind manche Erwachsene überrascht, dass sie von einen Volksschüler Matt gesetzt werden.

Mathias spielt, wie er es in der Volksschule gelernt hat, nach den internationalen Regeln, woran sich ein paar Erwachsene erst gewöhnen müssen.

 

Bild: Mathias setzt Matt

 


  

Am 12.3.2015 fand das 13. Schachseminar in Biedermannsdorf statt.

Vortrag: Dr. Martin Stichlberger

Thema: " Kombi-Spezial: "Teuflische Lenkungen" (Hinlenkung, Ablenkung)"

Die Figuren des Gegners verschieben zu können, das wäre traumhaft! Diese beiden Motive sind mächtige Werkzeuge dafür. „Wo sollte eine gegnerische Figur stehen, damit ich gewinne? Welche Figur verhindert meinen Plan?“ Wie durch Zauberhand lenken wir gegnerische Figuren auf jene Felder, die günstig für uns sind. Hinlenkung- und Ablenkung können Partien sofort entscheiden und werden dennoch (zu) oft übersehen. Mit den „Schachimedes-Foltern“: Stresstraining und Kombinationsparcours.

Weitere Schachinfos siehe http://www.schachimedes.at/

 

Bei der 5.Blitzgneisser Trophy am 4.12.2014 in Bad-Vöslau waren 4 Spieler unseres Schachclubs dabei.
Es spielten Stefan Kostic, Richard Kloiber, Rudolf Pacher und Manfred Wagner. Mit Robert Baumfrisch, Obmann Schachklub Sparkasse Bad Vöslau, waren sogar 5 Spieler aus Biedermannsdorf.

Es wurden 5 Runden Schnellschach (20min) und 11 Runden Blitzschach (5min) gespielt.
Stefan Kostic war eindeutig unser Bester
(2 Punkte Schnellschach, 5 Punkte Blitz)
Richard Kloiber (1,5 Punkte Schnellschach, 4 Punkte Blitz)
Rudolf Pacher (1,5 Punkte Schnellschach, 4 Punkte Blitz)
Manfred Wagner (1,5 Punkte Schnellschach 2 Punkte Blitz)